Kommunikation mit Lehrern

«Zurück

Kommunikation zwischen Eltern und Lehrer_innen

Die Schule unterstuetzt eine enge Beziehung zwischen Lehrer_innen und Eltern. Für diese Kommunikation bestehen folgende Möglichkeiten:

1. Organisationsversammlung

Darunter sind Versammlungen zwischen Lehrer_innen und Eltern am Schuljahresanfang mit dem Ziel der Informationserteilung zu verstehen:

  • Klassenlehrer_innen.
  • Allgemeine Aspekte jedes Thema (Lehr- und Bewertungsverfahren).
  • Allgemeine Aspekte eines jeden Faches (Methodologie und Evaluation).
  • Verhaltensregeln und andere Instruktionen
  • Klassen- und jahrgangsspezifische Informationen
  • Wahl der Elternvertreter_innen

2. Sprechstunde

Es handelt sich um ein zwischen Eltern und Lehrer_innen verbeinbartes Treffen. Alle Lehrer_innen halten eine wöchentliche Sprechstunde, um Elternanliegen zu besprechen. Zur Terminvereinbarung ist eine entsprechende Mitteilung im Mitteilungsheft der Schüler_innen erforderlich.

3. Elternsprechtag

Jaehrlich gibt es zwei Elternsprechtage, deren Termine bereits im Jahresplan enthalten sind und zu Beginn des Schuljahres kommuniziert werden. Das Ziel des Elternsprechtages besteht darin, die Eltern über die Leistungen und das Verhalten der Schüler_innen zu informieren. Die Teilnahme an den Elternsprechtagen ist für jene Eltern verpflichtend, die zeitgerecht eine schriftliche Einladung für bestimmte Fächer erhalten.

4. Außerordentliche Versammlungen

Im Falle von Situationen, die dies erforderlich machen, beruft die Direkton Sondersitzungen ein.

Für die Sprechstunden der Lehrer_innen, klicken Sie hier!